Kindergarten Regenbogen Tettau

UNSERE KRIPPENGRUPPEN:

Die Marienkäfer- und Mäusegruppe

Aufgrund der großen Nachfrage nach einem Betreuungsplatz im Krippenbereich eröffnet der Kindergarten Regenbogen im April 2024 die fünfte Gruppe. Nun besteht unsere Einrichtung aus drei Regelgruppen sowie zwei Krippengruppen. Wegen der hohen Auslastung befinden sich die beiden Krippengruppen  am Grundstück anliegenden Containern. Die Container bieten uns den Platz für zwei Krippengruppenspielräume mit Sanitärbereich, einem Bistro und einen Turn- bzw. Ruhe/ Schlafraum Hiermit können wir gemeinsam und gruppenübergreifend Kindern eine Betreuung im Alter von 0-3 Jahren anbieten.

Tagesablauf

Aufräum- und Abholzeit

15:30 - 16:15 Uhr  

6:15 - 6:45 Uhr

Bringzeit im Haupthaus

6:45 - 8:45 Uhr

 Bringzeit/ Ankommen in den Krippengruppen                                                         

8:30 - 8:45 Uhr                

Morgenkreis

8:45 - 10:00 Uhr

Freispielzeit/ Einzelangebote/ situative Spielangebote/ Pflegezeit

10:00 - 11:00 Uhr

Freispiel drinnen oder draußen

11:00 - 11:30 Uhr

Mittagessen (für angemeldete Kinder)

11:30 - 12:15 Uhr

Pflegezeit                                                                      

12:15 - 13.30 Uhr

individuelle Ruhe- und Schlafenszeit

13:45 - 15:00 Uhr

Abholzeit/ Freispielzeit

15:00 Uhr  

Gemeinsame Vesper im Hauptgebäude/ Der Container ist geschlossen

Mit einem Zitat von Maria Montessori: "Hilf mir, es selbst zu tun" setzen wir als Team einen großen Schwerpunkt im lebenspraktischen Bereich, um unsere Kinder in der Selbstständigkeit zu begleiten und zu unterstützen.

Wir möchten den Kindern feste und verlässliche Strukturen anbieten, um ihnen Schutz und Orientierung geben zu können. Je nach Alter des Kindes können wir in der Krippengruppe natürlich individueller auf die Ess- und Schlafgewohnheit ihres Kindes eingehen.

Ziele unserer Arbeit

In keinem anderen Alter ist das Kind mehr auf Schutz und Geborgenheit angewiesen als im Alter von 0 - 3 Jahren. Das natürliche Bedürfnis nach Sicherheit, Liebe und Wärme und deren Zuspruch ist die Grundvoraussetzung einer gesunden und freien Entwicklung. Somit ist es für uns als familienergänzende Einrichtung von höchster Priorität diesen Bedürfnissen gerecht zu werden und Ihrem Kind die "Nestwärme" zu geben, die es braucht. 

Bildung, Erziehung und Betreuung sind die Grundlagen unserer Arbeit. In Anlehnung an den Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan unterstützen wir Ihr Kind auf den Weg eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten. Hierbei ist das Verfolgen von Erziehungszielen unabdingbar.

  • Christliche Werthaltung 
  • Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl
  • Soziale Kompetenzen
  • Sprache und Literacy
  • Kognitive Kompetenzen
  • Motorik und Feinmotorik
  • Kreativität und Musikalische Kompetenzen
  • Pflegerische Tätigkeiten 

Es versteht sich von selbst, dass ein großer, pflegerischer Teil wie Wickeln, Sauberkeitserziehung, begleitetes Essen, in den Schlaf wiegen und trösten in den ersten drei Lebensjahren einen hohen Stellenwert einnimmt.

Eingewöhnung

Alle Informationen finden Sie in unserem separaten Eingewöhungsflyer und bei unserer Einrichtungsleitung. Anbei einige Infos im Überblick:

Um ihrem Kind einen leichteren Eintritt in die Kindertagesstätte zu ermöglichen, ist es unerlässlich, dass die Beziehung zwischen Eltern und dem Krippenteam des Kindes von gegenseitiger Wertschätzung geprägt ist. Eine ausführlich geplante und sehr durchdachte Eingewöhnung ist der Grundstein für den künftigen Besuch der Kinderkrippe. Für diese Phase nehmen wir uns daher bewusst viel Zeit und orientieren uns dabei am Berliner Eingewöhnungsmodell. 

Das sanfte Vertraut werden mit der neuen Umgebung und dem Aufbau einer Beziehung zur Fachkraft, in Kooperation mit den Eltern, steht dabei im Mittelpunkt. Die Eingewöhnungszeit ist dann abgeschlossen, wenn das Kind die Fachkraft als "sichere Basis" akzeptiert.

 

Die Eingewöhnung gliedert sich in drei Phasen: 

  • die Grundphase
  • der Trennungsversuch
  • die Stabilisierungsphase

Zum Wohle ihres Kindes möchten wir Sie bitten, ihr Kind zeitnah voranzumelden und eine Eingewöhnungszeit von 4 Wochen mit in Betracht zu ziehen. Das heißt z. B.: Sie möchten im April wieder das Arbeiten beginnen, somit müssen wir im März mit der Eingewöhnung beginnen, sprich Aufnahmedatum ist somit der 01. März.

 

 

Geburtstagsfeier in der Krippe:

Hier ein kleiner Einblick in eine Geburtstagsfeier unserer Krippenkinder.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Bistro:

 

 

Mittagessen:

Um die Selbstständigkeit der Krippenkinder zu unterstützen, dürfen die Kinder selbstständig das Mittagessen auf ihren Teller schöpfen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


MARIENKÄFERGRUPPE:

Unser Gruppenraum:

 

Unser Wickelraum:

 

 

 


 

MÄUSEGRUPPE:

Unser Gruppenraum:

 

Unser Wickelraum: